Entstehung

Im September 2011 war Ralf Aumann auf Grund eines Praktikums im Uniklinikum Lomé in Togo. Dort lernte er Timothée Kidja kennen und die beiden beschlossen, eine über Mikrobusiness finanzierte christliche Hilfsorganisation in Togo zu gründen.

Dies war der Startschuss der „Mission Grace Divine“.

In den folgenden Monaten gründeten die beiden mehrere kleinere Geschäfte (Konsolenspiel-Halle, mehrere Motorrad-Taxis, Lebensmittel-Versandhandel, Film- und Video-Dienstleister,…).

Durch die Gründung dieser Geschäfte konnten nicht nur Arbeitsplätze geschaffen werden, sondern der Großteil der Einnahmen wurde dazu verwendet, bedürftigen Kindern eine Schulbildung zu finanzieren durch die Bereitstellung von Schulmaterialien (Stifte, Hefte,…) beziehungsweise durch die Übernahme der Schulgebühren.

Somit wurde Kindern eine neue Perspektive geschaffen und sie wurden vor dem Schicksal der Kinderarbeit bewahrt.

Über die Mission Grace Divine sind mittlerweile 86 Kinder direkt eingeschult. Im Sommer jeden Jahres 2012 und 2013 fand jeweils eine größere Verteilaktion statt, bei der Schulmaterialien an insgesamt über 1000 Kinder verteilt wurden.

Weitere Informationen zur sozial-diakonischen Arbeit der Mission Grace Divine finden Sie auf der Seite unseres gemeinnützigen Vereins in Deutschland – Schif e.V. (Sozial Christliches Hilfswerk in Franken): http://www.schif-ev.de/index.php/projekte/projekte-in-afrika/projekte-in-togo/projekt-nr-311-unterstutzung-der-mission-grace-divine.html

Diese Arbeit erreichte in Togo schnell einen größeren Bekanntheitsgrad, bedingt auch durch die zweimaligen Fernsehauftritte von Timothée Kidja im togolesischen Staatsfernsehen TVT (im Sommer 2013 begleitet von Ralf Aumann), sowie ein landesweit gesendetes Radiointerview mit Ralf und Timothée.

Im Folgenden wurde Timothée von den verschiedensten Pastoren aus großen Teilen des Landes kontaktiert und um eine Zusammenarbeit gebeten. So kam es zur Kooperation von 45 Gemeinden mit der Mission Grace Divine und die Idee zur Bildung eines Netzwerkes war geboren.